Jetzt bestellen!

Login
Kunden-
portal

Störfall-
nummer

05223
967-100

Telefon-
beratung

05223
967-112

  • Energie &
    Zukunft

    Energiewende,
    Erdgasauto &
    Elektromobilität!

Umweltschonende Alternative

Erdgas findet nicht nur im Haushalt vielseitige Einsatzmöglichkeiten, sondern kann sogar als Kraftstoff eingesetzt werden. Die verbrennungstechnischen Eigenschaften von Erdgas ermöglichen einen preiswerten und umweltschonenden Kraftstoff. Es entstehen bei der Verbrennung keine Rußpartikel und die Abgase sind geruchlos.
Erdgas und Flüssiggas sind bis Ende 2018 steuerlich begünstigt, wodurch beim Tanken bares Geld gespart wird. Die Tankstellen beziehen das Erdgas aus dem ausgedehnten, unterirdisch verlegtem Leitungsnetz, welches auf eine Versorgung rund um die Uhr ausgelegt ist.

Erdgasfahrzeuge sind in zwei Varianten erhältlich:

Bei den monovalenten Erdgasfahrzeugen fahren Sie nur mit Erdgas als Kraftstoff. Das Fahrzeug besitzt keinen weiteren Benzintank. Dadurch kann der Erdgastank größer bemessen werden und die Reichweite ist dementsprechend größer.

Bei der bivalenten Alternative haben die Fahrzeuge einen Erdgastank und zusätzlich einen Benzintank. Dadurch können sie wahlweise mit beiden Kraftstoffen betrieben werden.

Da das Erdgastankstellennetz besonders im Ausland noch nicht flächendeckend ausgebaut ist, bietet Ihnen die bivalente Alternative eine größere Flexibilität. Beide Alternativen haben drucksichere Tanks und sind mit einer modernen Technik ausgestattet, welche auf den Kraftstoff Erdgas optimiert ist.

Mit einem Erdgasfahrzeug reduzieren Sie die Umweltbelastungen und tragen zu weniger Smogbildung bei. Erdgas als Kraftstoff ist eine vernünftige, zukunftsweisende und umweltbewusste Alternative.

Fahren Sie ab auf Erdgasautos!

Unser Förderprogramm

Sie steigen um auf Erdgas - wir fördern wieder

Wenn Sie sich für ein Erdgasfahrzeug entscheiden, werden Sie von uns belohnt - ganz gleich, ob Nachrüstung oder Neuerwerb. Entscheiden Sie sich für Erdgas als Kraftstoff und profitieren Sie von einer Förderung von 500 Euro (125 Euro jährlich). Die Förderung erhalten Sie als Gutschrift auf die Erdgas-Jahresrechnungen für 2019, 2020, 2021 und 2022.



Übersicht Erdgasfahrzeuge

Fast alle namhaften Hersteller liefern mittlerweile Erdgasfahrzeuge direkt ab Werk.
Wählen Sie aus den folgenden Bereichen:

Audi A4 Avant 40 g-tron

Audi A4 Avant 40 g-tron   CNG Benzin
Leistung 125 kW 125 kW
vmax 221 km/h 221 km/h
Verbrauch 3,9 kg/100km 0 l/100km
CO2 Wert 105 g/km 0 g/km
Tankinhalt 17,3 kg 7 l
Hubraum 1984 ccm
Tankart Kunststofftanks unter Rücksitzbank und Kofferraumboden

Audi A5 Sportback 40 g-tron

Audi A5 Sportback 40 g-tron   CNG Benzin
Leistung 125 kW 125 kW
vmax 224 km/h 224 km/h
Verbrauch 3,8 kg/100km 0 l/100km
CO2 Wert 103 g/km 0 g/km
Tankinhalt 17,3 kg 7 l
Hubraum 1984 ccm
Tankart Kunststofftanks unter dem Hinterwagen

Fiat Panda 0.9 8V TwinAir Natural Power

Fiat Panda   CNG Benzin
Leistung 59 kW 63 kW
vmax 162 km/h 170 km/h
Verbrauch 3.6 kg/100km 5.5 l/100km
CO2 Wert 97 g/km 125 g/km
Tankinhalt 12 kg 35 l
Hubraum 875 ccm
Tankart Unterboden

SEAT Arona 1.0 TGI

SEAT Arona 1.0 TGI   CNG Benzin
Leistung 66 kW 66 kW
vmax 176 km/h 176 km/h
Verbrauch 3,5 kg/100km l/100km
CO2 Wert 96 g/km 0 g/km
Tankinhalt 13,8 kg 9 l
Hubraum 999 ccm
Tankart Unterflur

SEAT Ibiza 1.0 TGI

SEAT Ibiza 1.0 TGI   CNG Benzin
Leistung 66 kW 66 kW
vmax 180 km/h 180 km/h
Verbrauch 3.4 kg/100km 5.1 l/100km
CO2 Wert 92 g/km 108 g/km
Tankinhalt 13,8 kg 9 l
Hubraum 999 ccm
Tankart Unterflur

SKODA KAMIQ 1,0 G-TECH

SKODA KAMIQ 1,0 G-TECH   CNG Benzin
Leistung 66 kW 66 kW
vmax 176 km/h 176 km/h
Verbrauch 3,5 kg/100km l/100km
CO2 Wert 96 g/km 0 g/km
Tankinhalt 14,2 kg 9 l
Hubraum 999 ccm
Tankart Unterboden

SKODA SCALA 1.0 G-TEC

SKODA SCALA 1.0 G-TEC   CNG Benzin
Leistung 66 kW 96 kW
vmax 182 km/h 182 km/h
Verbrauch 3,5 kg/100km l/100km
CO2 Wert 96 g/km 0 g/km
Tankinhalt 14,6 kg 12,2 l
Hubraum 999 ccm
Tankart Unterboden

Der neue VW eco up!

VW eco up!   CNG Benzin
Leistung 50 kW 50 kW
vmax 165 km/h k.A. km/h
Verbrauch 3.1 kg/100km 4.4 l/100km
CO2 Wert 84 g/km g/km
Tankinhalt 11 kg 10 l
Hubraum 999 ccm
Tankart Unterboden

VW Caddy 1.4 TGI

VW Caddy 1.4 TGI   CNG Benzin
Leistung 81 kW 81 kW
vmax 174 km/h 174 km/h
Verbrauch 4.6 kg/100km l/100km
CO2 Wert 126 g/km 0 g/km
Tankinhalt 26 kg 13 l
Hubraum 1395 ccm
Tankart Niederflurtechnik

VW Caddy 1.4 TGI Maxi

VW Caddy 1.4 TGI Maxi   CNG Benzin
Leistung 81 kW 81 kW
vmax 174 km/h 174 km/h
Verbrauch 4.6 kg/100km l/100km
CO2 Wert 127 g/km 0 g/km
Tankinhalt 34 kg 13 l
Hubraum 1395 ccm
Tankart Niederflurtechnik

VW Golf 1.5 TGI

VW Golf 1.5 TGI   CNG Benzin
Leistung 96 kW 96 kW
vmax 206 km/h 206 km/h
Verbrauch 3.5 kg/100km l/100km
CO2 Wert 95 g/km 0 g/km
Tankinhalt 17,3 kg 9 l
Hubraum 1498 ccm
Tankart Unterflur

VW Golf Variant 1.5 TGI

VW Golf Variant 1.5 TGI   CNG Benzin
Leistung 96 kW 96 kW
vmax 207 km/h 207 km/h
Verbrauch 3.6 kg/100km l/100km
CO2 Wert 99 g/km 0 g/km
Tankinhalt 17,3 kg 9 l
Hubraum 1498 ccm
Tankart Unterflur

VW Polo 1.0 TGI

VW Polo 1.0 TGI   CNG Benzin
Leistung 66 kW 66 kW
vmax 183 km/h 183 km/h
Verbrauch 3.2 kg/100km l/100km
CO2 Wert 88 g/km 110 g/km
Tankinhalt 13.8 kg 9 l
Hubraum 999 ccm
Tankart Unterflur

Amortisationsrechner

Verbrauch pro
100 km (Liter)
Benzin für € je Liter

Diesel  für € je Liter
Fahrleistung km/Jahr
Kosten für Umrüstung / Mehrkosten bei Neukauf (EUR)
Ich bin Erdgaskunde der Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH und erhalte eine Förderung in Höhe von 400,00 Euro als Gutschrift auf die Jahresabrechung verteilt auf 4 Jahre je 100,00 Euro.

Die Ersparnis gegenüber   beträgt    € je 100 km

Förderung durch die EWB
Verbleibende Mehrkosten
Fahrleistung km/Jahr
Kraftstoffkosten/Jahr (Erdgas)
Kraftstoffkosten/Jahr
Ersparnis pro Jahr
Amortisation nach

Bei Anschaffung eines vergleichbaren Neuwagens oder Umrüstung Ihres jetzigen Fahrzeugs amortisieren sich die Mehrkosten nach (bei einem Erdgaspreis von ).

Erdgastankstellen

   Tankstellen © 2020 gas24.de
H-Gas tanken H-Gas tanken
L-Gas tanken L-Gas tanken
% Biogas tanken % Biogas tanken
100% Biogas tanken 100% Biogas tanken
Nähe Autobahn Nähe Autobahn tanken
keine Barzahlung keine Barzahlung
Wartung Wartung
24h tanken 24h tanken

News

zurück

Bundesregierung will Mautbefreiung für Erdgas LKW verlängern

Für erdgasbetriebene LKW soll bis zum Jahr 2023 weiter eine Mautbefreiung gelten. Dafür stimmte der Verkehrsausschuss des Bundestages mit den Stimmen von Union und SPD. Das Parlament muss der Empfehlung noch zustimmen.


Foto: Stephan Schliefkowitz

Eigentlich wären die Privilegien für mit verflüssigtem Gas (LNG) und Erdgas (CNG) betriebene LKW Ende des Jahres ausgelaufen. “Mit der Verlängerung der Mautbefreiung für Erdgas-LKW um drei Jahre unterstützen wir weiterhin den Markthochlauf der klimafreundlichen Alternative zum Diesel. Außerdem schaffen wir die dringend benötigte Planungssicherheit für die Unternehmen”, sagte der verkehrspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Alois Rainer, zu energate.

Aktuell gib es nach Angaben der Brancheninitiative Zukunft Erdgas rund 13.600 erdgasbetriebene LKW und Nutzfahrzeuge, dem steht ein Bestand an herkömmlich angetriebenen Fahrzeugen von 3,2 Mio. gegenüber. Dieses Verhältnis ist ein Grund dafür, warum der Verkehrssektor den Klimazielen seit Jahren hinterhinkt. Jüngste Berechnungen im Auftrag des Bundeswirtschafts- und des Bundesumweltministeriums hatten gezeigt, dass die CO2-Einsparziele auf der Straße für das Jahr 2030 ohne weitere Maßnahmen nicht zu erreichen sind.

Zustimmung aus der Logistikbranche

Die Verbände der Logistikbranche begrüßen die Empfehlung des Verkehrsausschusses, die Mautbefreiung für Erdgas-LKW zu verlängern. “Sie ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Planungssicherheit für Investitionen in alternative Antriebe”, heißt es in einer Erklärung mehrerer Verbände, darunter der Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) und der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL). CNG und LNG seien die derzeit einzig am Markt verfügbare Alternative zu Dieselantrieben und leisteten einen Beitrag zu CO2-Reduktion. Zustimmung kommt auch von Zukunft Erdgas. Marktakteure erhielten nun “endlich eine verlässliche Perspektive”, erklärte Vorstand Timm Kehler. “Dass dringender Handlungsbedarf besteht, liegt auf der Hand: Seit 20 Jahren ist der CO2-Ausstoß des deutschen Straßengüterverkehrs nicht gesunken.”

Text: Karsten Wiedemann / ener|gate mobilität vom 06.05.2020 (Text leicht gekürzt)