Jetzt bestellen!

Login
Kunden-
portal

Störfall-
nummer

05223
967-100

Telefon-
beratung

05223
967-112

  • Strom von EWB
    Das bringt was!

    Energieversorgung vor Ort sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Zählerablesung gestartet

Die Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH (EWB) startet wieder mit der jährlichen Erfassung der Zählerdaten in ihrem Versorgungsgebiet. Dazu werden in dieser Woche die Ablesekarten verschickt. EWB-Kunden werden gebeten, die Zählerdaten wie gewohnt selbst abzulesen und bis zum 30. November an die EWB zu übermitteln. Teilweise erhalten auch Wärme-Kunden dieses Jahr erstmals eine Karte zur Selbstablesung.

„Mit Blick auf die aktuelle Lage halten wir es für unumgänglich, so viele Kontakte wie möglich zu reduzieren. Daher bitten wir unsere Kunden wieder um Mithilfe. An den Stellen, wo doch ein EWB-Mitarbeiter ins Haus kommt, achten wir streng auf die gängigen Hygienemaßnahmen. Die Ableser halten Abstand und tragen einen Mund-Nasen-Schutz.“, sagt EWB-Geschäftsführerin Dr. Marion Kapsa. Die Wärme-Kunden, bei denen die Zähler nicht direkt in der Wohnung, sondern z. B. im Keller installiert sind, bekommen bei der Ablesung Unterstützung. Hier ist eine kontaktlose Ablesung durch einen EWB-Mitarbeiter möglich. Alle anderen EWB-Kunden finden in den kommenden Tagen eine Selbstablesekarte im Briefkasten.

Der Karte beigelegt sind alle nötigen Informationen zur Ablesung und Übermittlung. EWB-Kunden können entweder den bequemen Weg über die Online-Eingabe unter www.ewb.aov.de wählen, oder die Karte ausfüllen und portofrei über den Postkasten zurückschicken. Ganz wichtig: Die Daten müssen bis zum 30. November vorliegen. Sollten bis dahin keine Zählerstände eingegangen sein, wird der Verbrauch anhand der Vorjahresdaten nach einem anerkannten Verfahren geschätzt.

Bei Fragen zur Ablesung hilft das Serviceteam der EWB telefonisch unter 05223 967-112 weiter.

Zurück