Jetzt bestellen!

Login
Kunden-
portal

Störfall-
nummer

05223
967-100

Telefon-
beratung

05223
967-112

  • Strom von EWB
    Das bringt was!

    Energieversorgung vor Ort sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Wetterbericht kommt jetzt von der EWB

Wetterstation ist seit fast zwei Jahren in Betrieb
EWB konnte ihren Gaseinkauf durch die Anlage optimieren

Die Wetterstation auf dem Gelände der Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH (EWB) in Ahle liefert jetzt belastbare Vorhersagen für die jeweils nächsten vier Tage. So können die Bürger in Bünde und Umgebung jetzt noch verlässlicher erfahren, ob der Regenschirm im Haus bleiben darf. Dafür musste die im Dezember 2014 errichtete Anlage zunächst über einen längeren Zeitraum ausreichend Vergleichsdaten sammeln.

„Der Blick auf die Wetterdaten ist für uns als Versorgungsunternehmen in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden“, sagt EWB-Geschäftsführer Alfred Würzinger, für den sich die Errichtung der Wetterstation auf jeden Fall schon gelohnt hat. Denn für einen Energieversorger ist die Temperaturprognose eine wichtige Grundlage, um den täglichen Gasverbrauch der Kunden zu planen. Früher war die EWB dafür auf Daten der Stationen in Löhne und am Flughafen Münster/Osnabrück angewiesen. „Trotz bester Berechnungen konnte es so natürlich mal passieren, dass die Prognose für Bünde nicht ganz exakt war“, erklärt Karsten Klußmann, Leiter Netzmanagement. Seitdem die EWB jetzt selbst die Wetterdaten sammelt, konnte die Abweichung der prognostizierten Gasmenge vom tatsächlichen Bedarf auf gut 1 Prozent gesenkt werden. Denn der Standort an der Osnabrücker Straße ist quasi der Mittelpunkt des gesamten Netzgebietes der EWB.

Die EWB schaut jedoch bei der Bestimmung der Absatzmengen nicht ausschließlich auf die Prognose des nächsten Tages, sondern ermittelt eine sogenannte „geometrische Reihe“. Dafür berechnet man einen Mittelwert aus dem aktuellem Tag, den zwei Vortagen und der Prognose: „Häuser verhalten sich auf Grund ihrer Substanz wie ein Wärmespeicher. Selbst wenn die Außentemperatur für einen Tag mal deutlich abfällt, wird nicht gleich die Heizung voll aufgedreht“, erklärt Karsten Klußmann.

Neben der Außentemperatur werden auch permanent die Feuchtigkeit, Niederschlagsmenge, Windstärke, Sonnenscheindauer und der Luftdruck gemessen und automatisch an den Kooperationspartner Meteogroup geschickt. Die aktuellen Werte und die Vorhersagen kann anschließend jeder Bürger kostenlos unter www.ewb.aov.de einsehen. Außerdem sind die Wetterdaten auf dem Wetter-Laufband der WDR Lokalzeit zu sehen. 

 

Zurück