Jetzt bestellen!

Login
Kunden-
portal

Störfall-
nummer

05223
967-100

Telefon-
beratung

05223
967-112

Thermografie-Aktion

Hausbesitzer können in diesem Winter wieder ihr Haus auf energetische Schwachstellen untersuchen lassen. Noch bis zum 31. Januar 2018 nimmt die Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH Anmeldungen für ihre inzwischen stark nachgefragte Thermografie-Aktion entgegen. „Alle Hausbesitzer können von dieser Aktion nur profitieren“, sagt EWB-Energiesparberater Rolf Müller. „Denn die Aufnahmen sind ein einfacher und äußerst verlässlicher Weg, dauerhaft Energiekosten einzusparen.“ Das Angebot richtet sich an alle Eigenheimbesitzerin der Region. Für Erdgaskunden der EWB hält der Versorger zudem attraktive Vergünstigungen bereit.

Bei der thermografischen Untersuchung werden Wärmebildaufnahmen mit einer Infrarotkamera angefertigt. Anschließend sind blaue, gelbe und rote Flächen auf den Bildern zu sehen. Anhand dieser farblichen Kennzeichnung können die Experten die Schwachstellen der Immobilie ausmachen. „Man denkt, dass man sein Haus sehr gut kennt, aber es gibt immer verborgene Wärmebrücken, die man mit bloßen Auge nicht erkennt. Eine schlecht isolierte Fläche am Dach ist z.B. so ein regelrechter Heizkostenfresser, der schnell ins Geld geht“, sagt Rolf Müller.

Mehr als 1.000 Eigenheimbesitzer haben in den vergangenen Jahren bereits das Angebot der EWB in Anspruch genommen. Rolf Müller weiß daher aus Erfahrung, dass im Anschluss an die Thermografie-Analyse nicht zwangsläufig eine umfangreiche Sanierung ansteht: „Es gibt eigentlich fast immer kleinere Verbesserungsmöglichkeiten, die wir mit den Bildern aufzeigen können. Selbst bei Neubauten lohnt sich eine thermografische Untersuchung – selbst wenn das Ergebnis nur bestätigt, dass alles richtig gemacht wurde“, sagt der Energiesparberater. „Meist können Eigentümer aber schon mit vergleichsweise günstigen Maßnahmen wie Dichtungserneuerungen an den Fenstern viel Geld sparen.“

Zum Servicepaket der EWB gehören mindestens sechs Wärmebildaufnahmen von der Gebäudehülle, die im Februar durchgeführt werden. Zudem bekommen die Kunden auch eine ausführliche Beurteilung, präzise Erläuterungen des Berichtes sowie konkrete Handlungsempfehlungen von den Thermografie-Experten an die Hand.

Anmeldekarten für die Thermografie-Aktion der EWB gibt es hier, in den Bürgerbüros der Städte Bünde und Spenge, der Gemeinden Kirchlengern und Rödinghausen sowie bei der EWB. Weitere Infos sind bei den Energiesparberatern Rolf Müller, Tel. 05223 967-171, und Jörg Flemming, Tel. 05223 967-102 erhältlich.

Zurück