Jetzt bestellen!

Login
Kunden-
portal

Störfall-
nummer

05223
967-100

Telefon-
beratung

05223
967-112

  • Strom von EWB
    Das bringt was!

    Energieversorgung vor Ort sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Update: Erfolgreicher Rauchmelder-Infoabend von EWB und Feuerwehr

Volles Haus bei der EWB: Mehr als 70 Gäste sind am Dienstag in das Kundencenter gekommen, um sich über die zum 1. Januar 2017 in Kraft tretende Rauchmelderpflicht zu informieren. Wir sagen vielen Dank an Sven Kuhlmann von der Feuerwehr Bünde und hoffen, dass alle Fragen beantwortet werden konnten.

Starkes Interesse an Rauchmelder-Regeln
Infoabend von EWB und Feuerwehr am 8. November
Ab Januar müssen Rauchmelder in jeder Wohnung sein

Ganz offensichtlich besteht bei den EWB-Kunden ein starkes Interesse an den neuen Regelungen für Rauchmelder. Deswegen bietet die EWB gemeinsam mit dem Arbeitskreis Brandschutzaufklärung der Freiwilligen Feuerwehr Bünde am Dienstag, 8. November, einen Info-Abend an. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Kundenzentrum der EWB an der Osnabrücker Straße 205 in Bünde/Ahle.

„Wir haben das Thema schon im Rahmen unserer regelmäßigen Klimawerkstatt behandelt. Der Ansturm war so stark und die Fragen waren so vielfältig, dass wir spontan diese Nachfolgeveranstaltung angesetzt haben“, erklärt EWB-Vertriebsleiter Thomas Beschorner.

Spätestens bis zum 1. Januar 2017 müssen alle Wohnungen in Nordrhein-Westfalen mit den passenden Rauchmeldern hinreichend bestückt werden. Offenbar gibt es bei den Verbrauchern aber noch offene Fragen: Wie viele Rauchmelder sind für eine Wohnung vorgeschrieben? Ist der Eigentümer verantwortlich oder ist der Mieter verantwortlich? Welche Rauchmelder sind die richtigen und wie und wo sollten sie montiert werden?

Im Rahmen des Infoabends beantworten die EWB-Berater zusammen mit Sven Kuhlmann vom Arbeitskreis Brandschutzaufklärung Fragen rund um das Thema Rauchmelder. Sven Kuhlmann bringt zur Veranstaltung das mit Unterstützung der EWB angeschaffte Rauchhaus mit, in dem sich eindrucksvoll der Verlauf eines Feuers im Haushalt simulieren lässt.

Weil Rauchmelder wahre Lebensretter sein können, fördert die EWB jetzt noch den Einbau mit insgesamt 40 Euro.

Zurück