Jetzt bestellen!

Login
Kunden-
portal

Störfall-
nummer

05223
967-100

Telefon-
beratung

05223
967-112

Strom von EWB
Das bringt was!

Energieversorgung vor Ort sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

EWB Förderprogramm

Das Interesse an Maßnahmen zum Energiesparen und Klimaschutz nimmt weiter zu. Die Energie- und Wasserversorgung Bünde (EWB) zieht für ihr Förderprogramm 2020 trotz der Corona-Krise eine durchweg positive Bilanz. Mehr als 200 Anträge hat der Lokalversorger im vergangenen Jahr erhalten und damit seit Beginn des Förderprogramms im Jahr 2013 bereits weit über 1.500 Kunden bei Sanierungen und Neuanschaffungen bezuschusst. Auch für dieses Jahr wurde der Fördertopf wieder gefüllt und bereits von einigen Kunden in Anspruch genommen.

„Mit unserem erfolgreichen Förderprogramm können wir unseren Kunden bei der Investition in umweltfreundliche Maßnahmen direkte Hilfe anbieten. Moderne Heizungen und der Umstieg aufs E-Auto oder E-Bike tragen unmittelbar zur Energiewende vor Ort bei“, sagt EWB-Geschäftsführerin Dr. Marion Kapsa.

Vor allem der Umstieg zur E-Mobilität ist bei den Menschen in der Region sehr präsent und beliebt. „Wir kümmern uns mit dem Bau von öffentlichen Ladesäulen nämlich nicht nur um die Infrastruktur, sondern machen den Umstieg für die Bürger noch ein kleines bisschen attraktiver“, sagt Vertriebsleiter Thomas Beschorner. So hat die EWB wieder viele E-Bikes mit 100 Euro und Elektroautos mit 500 Euro Zuschuss gefördert.

Weiterhin hoch im Kurs steht die Sanierung der Heizungsanlage. Hier wurden im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Projekte umgesetzt, und die Gutschrift von bis zu 6000 Kilowattstunden auf die kommenden Rechnungen haben sich die Sanierer auch nicht entgehen lassen. Am häufigsten wurden bestehende Gasheizungen mit einem neuen Brennwert-Heizkessel ausgestattet, aber auch die Zahl der Umsteiger von Öl auf Gas ist konstant hoch. „Beides steigert die Effizienz der Heizung und wirkt sich damit für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel positiv aus“, erklärt Energiesparberater Jörg Flemming. Über das EWB-Förderprogramm hinaus sind hierbei auch staatliche Förderungen greifbar. Jörg Flemming: „Wir beraten die Kunden auch über die möglichen Fördergelder des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkotrolle) und der KfW.“

Bei Fragen stehen die Energiesparberater der EWB aktuell telefonisch unter 05223 967-116 zur Verfügung. Weitergehende Informationen zum Förderprogramm 2021 erhalten Sie außerdem online hier.

Zurück