Jetzt bestellen!

Login
Kunden-
portal

Störfall-
nummer

05223
967-100

Telefon-
beratung

05223
967-112

Strom von EWB
Das bringt was!

Energieversorgung vor Ort sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Energiemanagementsystem der EWB zertifiziert

Das neue Energiemanagementsystem der EWB hat sich, nach seiner Einführung im letzten Jahr, schon bewährt. Das bestätigt jetzt Florian Karle, Abteilungsleiter Netze und Anlagen bei der EWB. Im Rahmen des Energiemanagementsystems (EnMS) werden alle energierelevanten Abläufe und Vorgänge im Unternehmen stetig analysiert und Potenziale der Kostenoptimierung identifiziert. Florian Karle: „Dadurch werden Energieströme transparenter, sodass wir zielgerichtet und kontinuierlich Energieeinsparpotenziale ermitteln und wenn möglich betriebswirtschaftlich sinnvoll heben können.“ Die Zertifizierung erfolgte auf DIN-EN-ISO-50001:2018 Grundlage.


Geschäftsführerin Dr. Marion Kapsa: „Für die EWB ist das neue Energiemanagementsystem ein selbstverständlicher Bestandteil der kontinuierlichen Unternehmensentwicklung.“ Dafür verpflichtet sich die EWB, Grenzen und Energieziele zu definieren, den Energieverbrauch langfristig zu reduzieren, die Energieeffizienz in einem fortlaufenden Verbesserungsprozess zu steigern und somit Nachhaltigkeit im Unternehmen schaffen. Dr. Marion Kapsa: „Wir verpflichten uns, alle notwendigen Informationen sowie die zur Zielerreichung notwendigen personellen und finanziellen Ressourcen bereitzustellen. Alle für die Energienutzung relevanten gesetzlichen Vorgaben halten wir dabei selbstverständlich ein.“
In der Praxis bedeutet das, dass etwa bei der Planung neuer Anlagen, Prozesse und Gebäude die Energieeffizienz von Anfang an berücksichtigt wird. Grundlage hierfür ist die optimale und standortspezifische Kombination modernster Technologien. Bei der Beschaffung von energiebezogenen Leistungen in Form von Waren oder Dienstleistungen werden ebenfalls Kriterien bezüglich Energieverbrauch und Energieeffizienz beachtet. Die Nutzung klimafreundlicher Energieträger (Beispiel Biomethan) sowie die Nutzung regenerativer Energien wird weiter ausgebaut (Beispiel Wasserstoff).


Bei der EWB ist ein wesentlicher Bestandteil des Energiemanagements die Reduzierung des Eigenenergieverbrauchs und damit die Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Relevante Energieverbraucher bei der EWB sind unter anderem die Erdgasvorwärmung in der Erdgasübernahme und der Stromeinsatz bei Pumpen in den Wasserwerken Ahle und Habighorst. Dr. Marion Kapsa: „Für die Verbrauchskomponenten hat die EWB Konzepte entwickelt, wie die Energieverbräuche weiter heruntergefahren werden können.“ Diese werden in den ersten fünf Jahren zu einer Absenkung des Eigenenergieverbrauchs in Höhe von 10 Prozent führen.


Der im Rahmen der Zertifizierung des Energiemanagementsystems festgestellte Gesamtenergieverbrauch lag 2019 bei 56,73 Gigawattstunden (GWh). Im Jahr 2020 konnte der Gesamtenergieverbrauch bereits um ca. fünf Prozent reduziert werden.

Zurück