Jetzt bestellen!

Login
Kunden-
portal

Störfall-
nummer

05223
967-100

Telefon-
beratung

05223
967-112

EWB - näher dran

EWB ist nicht nur klassisches Versorgungs-, sondern auch Dienstleistungsunternehmen.

Das Unternehmen

Die Energie- und Wasserversorgung Bünde versorgt Bünde, Kirchlengern, Rödinghausen mit Erdgas, Wasser, Wärme und Strom sowie die Stadt Spenge mit Erdgas, Wärme und Strom. Nach Melle und Bad Essen werden Strom und Erdgas geliefert.

Gesellschafter der EWB: Bünder Bäder GmbH 83,1 %  /  Gemeinde Kirchlengern 16,9 % 

Die EWB betreibt die lokalen Trinkwasser- und Erdgasnetze und kümmert sich überdies um zukunftsorientierte, innovative Energie- und Wärmeversorgungsaufgaben. Ziel der EWB ist die sichere und zuverlässige Versorgung ihrer Kundinnen und Kunden. Dabei tritt sie nicht nur als klassisches Versorgungs-, sondern auch als Dienstleistungsunternehmen auf. Die EWB blickt insgesamt auf eine 120-jährige Geschichte in der Gasversorgung und auf eine 110-jährige Geschichte in der Wasserversorgung zurück.

Als Schwerpunkt ihres Energie-Dienstleistungskonzeptes betrachtet die Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH die Beratung ihrer Kundinnen und Kunden im Bereich des energiesparenden Einsatzes von Erdgas und der ressourcenschonenden Verwendung von Trinkwasser. Dabei steht im Vordergrund, wie die Kundinnen und Kunden ihren Energiebedarf ohne Einbußen an Komfort und Lebensqualität gering halten können und gleichzeitig einen Beitrag zur Umweltentlastung leisten. Auch die langfristige und nachhaltige Sicherstellung der Trinkwasserversorgung sowie die Einhaltung der Qualitätsnormen haben oberste Priorität.

Vorteile für unsere Kunden

Vorteile für Kundinnen und Kunden

  • Marktgerechte Angebote
    Die Kundinnen und Kunden der EWB profitieren von marktgerechten Angeboten und wettbewerbsfähigen Konditionen.

  • Vertrauen
    Die EWB ist ein etabliertes Energieversorgungsunternehmen, auf das sich ihre Kundinnen und Kunden verlassen können.

  • Nähe
    Für die EWB sind Nähe und Verbundenheit zum lokalen Markt die Basis einer vertrauensvollen Beziehung zu ihren Kundinnen und Kunden.

  • Bereitschaftsdienst
    Der Bereitschaftsdienst der EWB steht den Kundinnen und Kunden rund um die Uhr zur Verfügung.
Die EWB im Wettbewerb

Bei der EWB gibt es Gas, Wasser, Wärme und Strom aus einer Hand; der Kunde hat nur einen Ansprechpartner, erhält nur eine Abrechnung zu einem Termin, einmal im Jahr.

Das EWB-Team steht den Kundinnen und Kunden persönlich und unmittelbar im Kundencenter zur Verfügung: Es beantwortet schnell und kompetent alle Fragen rund um Erdgas, Strom, Wasser und Wärme. Die EWB betreibt kein Call-Center.

Schwerpunkt des Energie-Dienstleistungskonzeptes ist die Energiesparberatung; gerne auch zu Hause bei den EWB-Kunden. Die EWB bietet eine Vielzahl von Services wie z.B. energietechnische Beratungen, Energieausweise, Leitungsüberprüfung und Thermografie an. Darüber hinaus fördert sie zum Beispiel innovative und klimaschützende Sanierungsmaßnahmen und andere Projekte.

Die EWB bietet auch die Dienstleistung „Contracting" an. Dabei werden in der Regel Heizsysteme nicht vom Hausbesitzer gekauft und eingebaut, sondern von der EWB. Die EWB betreibt und wartet die Heizsysteme; der Hauseigentümer muss sich also weder um die Beschaffung von Primärenergie kümmern, noch um Betrieb, Wartung und Notfallservice des Heizsystems. Die EWB bleibt dabei Eigentümerin des Systems und übernimmt den technischen Service (Wartung, Reparaturen etc.). Contracting ist ein guter Weg, umweltpolitische Vorgaben, wie z.B. die spürbare Reduzierung von klimarelevanten Emissionen durch eine neue Heizungsanlage effektiv zu erfüllen. Und das ohne eigene Investitionen.

Als Unternehmen vor Ort ist die EWB rund um die Uhr, auch an Sonn-und Feiertagen, Tag und Nacht, zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst hilft, wenn Probleme im Zusammenhang mit der Gas-, Wasser- und Wärmeversorgung bestehen.

EWB und regionale Wirtschaft

Als kommunales Unternehmen gehört die EWB praktisch den Bürgerinnen und Bürgern und erbringt für diese Dienstleistungen vor Ort.

Die EWB ist dabei ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region: Ob Bürger, Wirtschaftsunternehmen oder Kommunen - sie alle profitieren davon, dass Erdgas, Trinkwasser und Strom von einem Unternehmen mit Sitz in der Region geliefert werden. Zum Beispiel verbleiben hohe Umsatzanteile in der Region: Sie fließen in Investitionen vor Ort, in Löhne und Gehälter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in Aufträge an lokale Unternehmen sowie per Steuern, Ausschüttungen und Konzessionsabgaben an die Städte und Gemeinden.

Die Erträge, die die Gesellschaft erwirtschaftet, kommen über die Kommunen den Menschen zugute, die hier leben.

Da die EWB ihre Aufträge überwiegend an Unternehmen aus der Region vergibt, werden so über die EWB hinaus ca. 100 Arbeitsplätze gesichert. Weiterhin ist die EWB ein von der IHK anerkannter Ausbildungsbetrieb. Seit 1972 bildete sie insgesamt über 90 junge Leute erfolgreich aus.

Wichtig für das Unternehmen ist darüber hinaus das soziale Engagement für die Stadt und die Region: Die EWB unterstützt aktiv Sport, Schule und Bildung, Kultur und Kunst sowie soziale Einrichtungen.

Unternehmensphilosophie der EWB

„Vor Ort ein Stückchen besser sein" - so lautet das Unternehmensmotto.

Für seine Kundinnen und Kunden handelt das Versorgungsunternehmen daher unbürokratisch und schnell. Die EWB überzeugt durch faire Preise, persönlichen Service, Fachkompetenz, Freundlichkeit und Transparenz.

Entscheidungswege sind kurz und schnell. Kritik und Beschwerden nimmt die Gesellschaft ernst. Ist der Kunde zufrieden, ist der Anspruch der EWB erfüllt.

Zentrale Aufgabe der EWB ist die preiswerte, sichere und zuverlässige Versorgung ihrer Kundinnen und Kunden mit Gas, Wasser, Wärme und Strom - Tag für Tag. Dabei ist es dem Unternehmen wichtig, mehr zu bieten: zum Beispiel Energieberatung, Contracting (Wärmelieferung) oder weitere Energiedienstleistungen.

Als kommunales Unternehmen fühlt sich die EWB ihren Städten und Gemeinden im Versorgungsgebiet sowie den Bürgerinnen und Bürgern eng verbunden. Die EWB-Mitarbeiter sind sich dieser besonderen regionalen Verantwortung Tag für Tag bewusst.

Geschäftsberichte
EWB - Mitglied in der Energiegemeinschaft

Die Energiegemeinschaft Bünde (vormals Gasgemeinschaft) hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Erdgasabsatz unter den Aspekten der Sicherheit, Sparsamkeit, Umweltschonung und Kundenfreundlichkeit zu fördern. Mit Schulungen und informativen Veranstaltungen setzt sie dieses Ziel um, wie die Zahlen belegen.

Mitglieder der Energiegemeinschaft Bünde sind die bei der Energie- und Wasserversorgung eingetragenen Installationsunternehmen. Gegründet wurde die Energiegemeinschaft im Jahre 1954. Und schon damals schloss sich die Energie- und Wasserversorgung mit dem Handwerk zusammen, um das Wohl der Verbraucher im gemeinsamen Fokus zu haben.

Der Vorstand der Energiegemeinschaft Bünde setzt sich zusammen aus:

Chris Bollenbach, Bünde
Michael Bruning, Spenge
Michael Heine, Kirchlengern
Dirk Stork, Rödinghausen
Martin Witte, Bünde

Zweimal im Jahr werden darüber hinaus Fachschulungen bei der Energie- und Wasserversorgung organisiert, in denen technische Neuheiten behandelt werden. In Zukunft wird die Energiegemeinschaft verstärkt den Kundenservice gemeinsam mit der EWB forcieren, die Geräte und Heizungstechnik den Niedrig-Energie-Häusern anpassen und zudem den sparsamen und umweltgerechten Einsatz von Erdgas fördern.


Tage voller Energie

Die „Tage voller Energie” sind mittlerweile so etwas wie eine Institution. Veranstaltet werden sie seit ca. 15 Jahren gemeinsam von der Energiegemeinschaft und der EWB, um die Öffentlichkeit noch mehr für Energiethemen zu interessieren. Eingeladen wird zu Veranstaltungen, die stets unter einem bestimmten Motto stehen, auch der Veranstaltungsort ist stets dem Thema angepasst.

TSM-Zertifizierung

EWB mit ausgezeichnetem Sicherheitsmanagement

Das Technische Sicherheitsmanagement (TSM) der EWB ist im Jahr 2019 nach fünf Jahren erneut erfolgreich geprüft worden und die die Bereiche Gas und Wasser wurden erneut zertifiziert. Damit wird der EWB Kompetenz und Zuverlässigkeit von sachkundiger Seite bestätigt.

Das Zertifikat gilt wiederum 5 Jahre. Die TSM-Zertifizierung beweist, dass das Versorgungsunternehmen über ein ausgezeichnetes technisches Sicherheitsmanagement verfügt und die EWB-Kunden sicher sein können, dass das Versorgungsunternehmen bei Sicherheit und Service ausgezeichnete Arbeit leistet.

Zertifiziertes Energiemanagementsystem

EWB jetzt mit hausinternem Energiemanagement

Das neue Energiemanagementsystem der EWB hat sich nach seiner Einführung im letzten Jahr bereits bewährt. Das bestätigt Florian Karle, Abteilungsleiter Netze und Anlagen bei der EWB. Im Rahmen des Energiemanagementsystems (EnMS) werden alle energierelevanten Abläufe und Vorgänge im Unternehmen stetig analysiert und Potenziale der Kostenoptimierung identifiziert. Florian Karle: „Dadurch werden Energieströme transparenter, sodass wir zielgerichtet und kontinuierlich Energieeinsparpotenziale ermitteln und wenn möglich betriebswirtschaftlich sinnvoll heben können.“ Die Zertifizierung erfolgte auf DIN-EN-ISO-50001:2018 Grundlage und gilt für zwei Jahre.

Geschäftsführerin Dr. Marion Kapsa: „Für die EWB ist das neue Energiemanagementsystem ein selbstverständlicher Bestandteil der kontinuierlichen Unternehmensentwicklung.“ Dafür verpflichtet sich die EWB, Grenzen und Energieziele zu definieren, den eigenen Energieverbrauch langfristig zu senken und somit Nachhaltigkeit im Unternehmen schaffen.

Wasserbeschaffungsverband Kreis Herford-West

Technische Betriebsführung des Wasserbeschaffungsverbandes Kreis Herford-West

Seit dem 30. September 1975 nimmt die EWB die technische Betriebsführung des Wasserbeschaffungsverbandes Kreis Herford-West wahr.

In diesem Zusammenhang ist die EWB verantwortlich für den technischen Betrieb der Wasserwerksanlagen, der Transportleitungen, der Übergabeanlagen, Druckerhöhungsstationen und Hochbehälter.

Durch den Anschlussvertrag vom 27. November / 1. Dezember 1997 hat der Wasserbeschaffungsverband Kreis Herford-West ab 1. Januar 1998 weiterhin die Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH mit der Wahrnehmung der technischen Aufgabengebiete beauftragt.

Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Marion Kapsa, Geschäftsführerin, Tel.: 05223 967-141, E-Mail: gf@ewb.aov.de
Karsten Klußmann, Leiter Technik, Tel.: 05223 967-129, E-Mail: klussmann@ewb.aov.de
Kontakt / Anfahrt / Öffnungszeiten

Hausanschrift:

Energie- und Wasserversorgung
Bünde GmbH
Osnabrücker Str. 205
32257 Bünde
Telefon 05223 967-0
Telefax 05223 967-148
E-Mail: info[at]ewb.aov.de

Postanschrift:

Energie- und Wasserversorgung
Bünde GmbH
Postfach 16 47
32255 Bünde

Bitte benutzen Sie die E-Mail-Adresse nicht für Störmeldungen, da nicht rund um die Uhr auf E-Mails kontrolliert wird!
In diesem Fall wählen Sie bitte die Störfall-Nummer: 05223 967-100.

Öffnungszeiten:

Montag:
08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Dienstag - Donnerstag:
08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Freitag:
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Warenannahme / Warenausgabe:

Montag - Donnerstag:
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag:
07:00 Uhr bis 13:00 Uhr

 

Ansprechpartner
Zentrale Tel.: 05223 967-0
Störfall-Nummer Tel.: 05223 967-100
Kundenservice Tel.: 05223 967-112
E-Mail kundenservice@ewb.aov.de
Vertrieb / Energieberatung

Jörg Flemming
Vertrieb
Tel.: 05223 967-102

Ilka Piel
Vertrieb
Tel.: 05223 967-180

Chiara Zoe Ellersiek
Vertrieb
Tel.: 05223 967-177

Michael Wetzel
Vertrieb
Tel.: 05223 967-157

Simon Kriesten
Vertrieb
Tel.: 05223 967-154

Torsten von Loh
Vertrieb
Tel.: 05223 967-170

Mattias Stein
Vertrieb
Tel.: 05223 967-186

Nico Zeller
Vertrieb
Tel.: 05223 967-197

Asset-Management

Karsten Klußmann
Centerleiter Technik
Tel.: 05223 967-129

Frank Hüffmeier
Leiter Asset-Management / GIS
Tel.: 05223 967-152

Marco Buchwald
Netzführung / Netznutzung
Tel.: 05223 967-110

Stephan Platte
Netzführung / Netznutzung
Tel.: 05223 967-109

Nicola Röhring
Netzführung / Netznutzung
Tel.: 05223 967-135

Jan-Luca Spahn
Netzführung / Netznutzung
Tel.: 05223 967-146

Christina Nahrwold
Technisches Büro / GIS
Tel.: 05223 967-160

Hermann Niebler
Technisches Büro / GIS
Tel.: 05223 967-161

Silva Schäffer
Technisches Büro / GIS
Tel.: 05223 967-162

Kundenkasse / Finanzbuchhaltung

Doris Rekowski
Sachbearbeitung
Tel.: 05223 967-131

Anke Otto
Sachbearbeitung
Tel.: 05223 967-128

Einkauf / Materialwirtschaft

Kathlen Möller
Sachbearbeitung Einkauf
Tel.: 05223 967-178

Mark Schaffer
Sachbearbeitung Lager
Tel.: 05223 967-151

Personalabteilung / Berufsausbildung Frank Richter
Personalabteilung
Tel.: 05223 967-137
Netze und Anlagen

Karsten Klußmann
Centerleiter Technik
Tel.: 05223 967-129

Florian Karle
Leiter Netze und Anlagen
Tel.: 05223 967-107

Birgit Kausch
techn. Betriebsführung WBV / Ansprechpartnerin für Installateure
Tel.: 05223 967-126

Matthias Kehlenbrink
Wassermeister / Wassergewinnung, -aufbereitung und -speicherung
Tel.: 05223 967-127

Henrik Sudbrack
Wassermeister / Wassergewinnung, -aufbereitung und -speicherung
Tel.: 05223 967-198

Jürgen Karle
Meister Gasanlagen / Erdgastankstelle
Tel.: 05223 967-183

Peter Lamker
Netzmeister Gas- und Wassernetz
Tel.: 05223 967-182

Nils Bollmann
Vorarbeiter Gas- und Wassernetz
Tel.: 05223 967-181

Technischer Service

Michael Fraedrich
Leiter Technischer Service
Tel.: 05223 967-175

Birgit Kausch
techn. Betriebsführung WBV / Ansprechpartnerin für Installateure
Tel.: 05223 967-126

 


Kennzahlen 2018 - 2020

    2020 2019 2018
Erdgas
Erdgasabgabe
Einwohner im Versorgungsgebiet
installierte Zähler
Hausanschlüsse
Rohrnetzlänge

kWh
Anzahl
Stück
Stück
km
 
798.249.900
89.313
19.401
16.976
476,5
 
817.862.500
88.751
19.399
16.851
474,9
 
849.896.300
88.979
19.314
16.749
474,8
Wasser
Wasserabgabe
Einwohner im Versorgungsgebiet
installierte Zähler
Hausanschlüsse
Rohrnetzlänge   


Anzahl
Stück
Stück
km 
 
3.398.900
74.212
28.000
20.833
633,8
 
3.345.500
74.028
27.820
20.709
630,2
 
3.368.400
74.262
27.522
20.603
627,5
Wärme
Wärmeabgabe
Warmwasserabgabe
Wärmemengenzähler
Warmwasserzähler

kWh

Stück
Stück
 
29.306.800
58.900
4.379
3.271
 
 
31.372.900
57.600
4.307
3.225
 
 
29.335.200
56.900
4.066
3.091
Fernwärme
Fernwärmeabgabe

kWh

3.312.700
 
3.493.600
 
3.779.100
Strom
Stromabgabe

kWh
 
104.850.400
 
109.965.100
 
89.866.500
Gesamtunternehmen
Umsatz (einschl. Energiesteuer)
Investitionen
MitarbeiterInnen (31.12.)
Auszubildende (31.12.)

EUR
EUR
Anzahl
Anzahl
 
67.705.400
4.817.400
81
6
 
70.059.300
3.539.800
81
5
 
64.617.800
3.876.300
81
4

 

 

Geschäftsführung:

   

Geschäftsführerin
Frau  Dr.-Ing. Marion Kapsa



 

Prokurist / Leiter Kaufmännische Dienste
Herr Dipl.-Kfm. Ulrich Vanis

Prokurist / Leiter Vertrieb
Herr Thomas Beschorner

Prokurist / Leiter Technik
Herr Karsten Klußmann

 

Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH setzt sich aus insgesamt 22 Mitgliedern zusammen. Davon sind 18 Vertreter aus dem Rat der Stadt Bünde für die Bünder Bäder GmbH und 4 Vertreter aus dem Rat der Gemeinde Kirchlengern entsandt.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft setzt sich wie folgt zusammen:

Aufsichtsrat Susanne Rutenkröger, Vorsitzende
Bürgermeisterin der Stadt Bünde

Rüdiger Meier, stellv. Vorsitzender
Bürgermeister der Gemeinde Kirchlengern

Stefanie Janßen-Rickmann, 2. stellv. Vorsitzende
Bünder Bäder GmbH
für die Bünder Bäder GmbH

Thorsten Beuß
Heiko Büscher
Norbert Darnauer
Ulf-Cord Dreier
Vitalij Kaiser
Andrea Kieper
Jan Philipp Kollmeier
Christian Kowalewsky
Georg Kruthoff
Martin Lohrie
Margitta Ransiek
Christian Rüter
Hans-Martin Schuster
Frauke Wellensiek
Gabriele Westermann-Koch
Horst Wibbeler

für die Gemeinde Kirchlengern Hans-Dieter Bentrup
Detlef Kaase
Günter Stuke